Startseite  Schachspiele  Rollerfreunde  Roller privat
Letzte Änderung    29.10.2016    by Gerd Haehner


Hier könnt Ihr direkt zu den einzelnen Touren springen

   2003    2004    2005    2006    2007    2008    2009
   2010    2011    2012    2013    2014    2015    2016




* * * H A L L O * * *



Meine Frau Monika und ich ( beide Anfang 60 ) sind seit 1996 auf dem Rollertrip. Damals wollten wir eigentlich nur eine kleine 50er für meine Frau kaufen , aber da stand noch diese rote 150er Hexagon im Laden und kitzelte ständig in meiner Nase. Nach ein paar Wochen überlegen (soll ich oder soll ich nicht) stand sie endlich im Hof.

       

Jedoch die Kombination von 50er und 150er war auf Dauer nicht das Wahre. Bei unseren Touren hechelte meine Frau mit ihrem Floh meiner Hexe hinterher. Und auf die Autobahn oder über die Koblenzer Südbrücke darf man mit dem Ding auch nicht.

Leider hat meine Frau ihren Autoführerschein erst nach 1980 gemacht , daher durfte sie auch keine 125er fahren. Also hat sie sich 1997 nochmal auf die (Fahr)schulbank gesetzt und den Motorrad-Führerschein 1a nachgeholt.

Als dann die 250er Majesty im Handel auftauchte , habe ich meiner Frau die Hexagon aufs Auge (oder besser , unter den H...) gedrückt und mir den blauen Flitzer zugelegt. Die kleine grüne 50er , die an dem ganzen Elend Schuld war , wurde wieder verkauft.   Kommentar unserer Kinder : Je Oller - je Doller !!

Pfingsten 99 hat dann die Hexagon meiner Frau den Geist aufgegeben. Nach einigem Hin und Her hat sie dann doch wieder eine Hexe genommen. Diesmal eine blaue 180er. Ein flottes Gerät. Im Spurt hatte meine Majesty keine Chance , erst in der Endgeschwindigkeit lag sie wieder vorn.

       

Im Sommer 2001 hatte meine Majesty 4 Jahre und 32000 Kilometer auf dem Buckel. Sie hat mich zwar nie im Stich gelassen aber trotzdem wurde der Wunsch nach ein paar Pferdchen mehr unter dem Hintern immer größer.

Daher habe ich die neuen großen Roller etwas genauer unter die Lupe genommen und auch Probe gefahren. Yamaha T-Max und Piaggio X9 500 sind feine Geräte aber irgendwie konnte ich mich nicht für sie begeistern. Erst die Honda Silverwing hat mir auf Anhieb gefallen. Sitzposition , Leistung , Fahrverhalten und Optik sind einfach Spitze.

Wie ihr auf dem Bild unten seht , konnte ich der Versuchung nicht wiederstehen.



Es ist schon ein gewaltiger Unterschied. Überholen war bei der Majesty , auf der Autobahn oder am Berg , immer eine größere Sache. Jetzt genügt eine kleine Drehung am Hahn und man ist vorbei.

Wer sich das Bild noch etwas genauer ansieht , wird feststellen dass ich auch schon wieder an der Lehne rumgefummelt habe. Aber so ab und zu muss man ja während der Fahrt seine Rückenwirbel wieder in die richtige Position schieben. ;-))
Wer 's nachbauen möchte , kein Problem   die Bauanleitung findet ihr hier

In den letzten Jahren haben meine Frau und ich uns immer im Sommer für ein paar Tage mit dem Roller abgesetzt. Nur wir zwei , die schönen Ecken von Deutschland entdecken. Wir quartieren uns für diese Zeit in einem Hotel oder einer Pension ein und erkunden von dort aus das Umland.



   2003 Berlin
mit Tagestouren in die Umgebung u.a. bis Frankfurt/Oder
und einem Konzert in der Waldbühne

       
       



   2004 Dresden
Touren nach Meißen , zur Bastei und ins Erzgebirge
Dresdner Zwingerkonzerte inclusive

       
       



   2005 Nürnberg
Von dort aus ging es u.a. nach Bayreuth und nach Regensburg
Klassik Open Air im Luitpoldhain

       
       

Aber bei dieser Tour hat es uns voll erwischt. Am vorletzten Tag , abends auf der Rückreise zur Pension , hat uns eine unaufmerksame Autofahrerin von der Straße gekickt. Meine Frau und ich sind dadurch zuerst im Straßengraben und danach mit diversen Knochenbrüchen im Unfallkrankenhaus gelandet.
In den nächsten Wochen hat man uns aber wieder ganz ordentlich zusammen geschraubt und genagelt. Ich fürchte jedoch , dass uns einige Nachwirkungen des Unfalls noch länger erhalten bleiben werden. Wir humpeln im Duett.

Und meine brave Silverwing , die hat es zerbröselt - ein wirtschaftlicher Totalschaden. Nach 4 Jahren und über 50000 km hätte sie einen besseren Abgang verdient gehabt.

       

Ende November habe ich mir dann eine neue ( gebrauchte ) Silverwing zugelegt , zur Abwechslung dieses Mal in rot. Auch Monika hat sich nach 6 Jahren von ihrer Hexe getrennt und sich eine blaue 250er Majesty zugelegt.

       

Die verkorkste Tour von 2005 haben wir Ende Juli 2006 dann nochmal gemacht. Kein Unfall und das Wetter war auch besser - was will man mehr. Die Gegend ist doch viel zu schön um sie in schlechter Erinnerung zu behalten.


   2006 Nürnberg , 2. Versuch
u.a. durch die fränkische Schweiz , nach Forchheim , Weiden
und auch wieder zum Klassik Open Air im Luitpoldhain

       
       


Ende September hat uns dann nochmal die Reiselust gepackt. Das Wetter war zwar nicht mehr so ganz berauschend , aber einen echten Rollerfahrer kann nix erschüttern.


2006 Oberhausen und Norddeich
Musical in Oberhausen - Lingen - Münster und Osnabrück
Erholung an der Nordsee

       
       
       

Da unsere Touren immer umfangreicher werden , fallen dabei auch immer längere Autobahnstrecken an. Aus diesem Grund hat Monika ihre Majesty gegen eine etwas stärkere Maschine ausgetauscht. Eine sehr schöne , gut gebrauchte , blaue Suzuki Burgman 400. Genau das Richtige für sie , niedrige Sitzhöhe , großer Stauraum und mit 33 PS auch gut motorisiert für die Autobahn.




   2007 Nordharz - Ostsee - Halle und retour

Anfang August haben wir unsere Reisetaschen gepackt und uns auf den Weg Richtung Ostsee gemacht. Damit die Strecken nicht zu lang wurden , haben wir die Tour aufgeteilt. Zuerst 3 Tage am Nordharz , dann 6 Tage an der Ostsee und zum Schluss nochmal 3 Tage im Raum Halle / Leipzig

Goslar und Schachdorf Ströbeck
am Brocken und in Thale

       
       

Bernsteinmuseum Riebnitz Dammgarten und Ostsee-Strand
Stralsund und Fähre nach Rügen

       
       

Rostock - Hanse Sail
Konzert im IGA-Park

       
       
       

Leipzig und Altenburg
Eisleben und am Kyffhäuser

       
       


In den 13 Tagen hab ich knapp 3500 km zurück gelegt. Obwohl Monika nur zu den Etappenzielen selbst gefahren ist , und ansonsten bei mir als Sozia unterwegs war , hat sie auch noch gut 1500 km mehr auf dem Tacho. Sogar das Wetter hat gut mitgespielt , nur 2 Regentage in den 2 Wochen. Was will man mehr.


   2008 Potsdam - Berlin und Umgebung

Ende Juli hat es uns dann wieder in die Berliner Ecke gezogen. Für 10 Tage haben wir uns in einem Potsdamer Hotel eingemietet und von dort aus unsere Touren unternommen. Unter anderem nach Cottbus und durch den Spreewald , nach Rathenow , Eberswalde , Brandenburg und , und ..

Berlin Olympiastadion und Konzert in der Waldbühne

       

Schiffshebewerk in Niederfinow

       

Potsdam Schloss und Park Sanssouci

       

Bis auf die verregnete 2. Halbzeit des Konzertes in der Waldbühne und ein ziemlich feuchtes Feuerwerk hatte auch Petrus ein Einsehen mit uns.


   2009 Zusmarshausen bei Augsburg

In diesem Jahr wollten wir mal den Süden Deutschlands unsicher machen. Es hat sich rentiert und Spass gemacht.
Mehr als 3000 km in 11 Tagen bei wenig Regen in einer herrlichen Gegend - was will man mehr.

Ulm und Blautopf in Blaubeuren

       

Zugspitze

       

Augsburger Puppenkiste und Neuschwanstein

       

Karl May Festspiele in Dasing

       

Lindau im Bodensee

       




   2010 Wankendorf bei Kiel

Dieses Mal hatte der Wettergott kein Erbarmen mit uns , 10x Regen und Sturm in 11 Tagen ist Rekord. Aber wir haben uns trotzdem nicht die Laune verderben lassen und fast alle geplanten Ziele angefahren. Gut 3500 km hatte ich am Ende mehr auf dem Tacho. Wir kommen aber auf jeden Fall nochmal hier hoch , hoffentlich mit besserem Wetter.

Kieler Hafen und Nord-Ostsee-Kanal

       

Lübeck , Marzipanmuseum und Holstentor

       

Hamburg , Rathaus , Hafen und Speicherstadt

       
       

Hamburg , Miniatur Wunderland

       
       

Rendsburg Schwebefähre und Insel Fehmarn

       

Bad Segeberg , Karl May im Regen

       
       

Husum und Nordstrand

       

Schleswig und Flensburg

       
       

Abreise vom Hotel , Elbfähre in Glückstadt

       




   2011 Sigmaringen

Donau , Schwäbische Alb und Bodensee waren die Ziele unserer diesjährigen Tour. In den knapp 2 Wochen haben wir einiges von der schönen Gegend gesehen. Das Wetter hat die meiste Zeit mitgespielt. Unterkunft und Verpflegung waren Klasse. Knapp 3000 km bin ich gefahren , Monika hat ihre Maschine meistens im Hotel stehen lassen und ist bei mir mitgefahren.

Oberes Donautal , Beuron mit Abtei

       

       

Donauquelle in Donaueschingen , Boote auf der Donau

       

Feuerwerk in Sigmaringen

       

Musical in Stuttgart

       

Rottweil , Burg Wildenstein

       

       

Ravensburg , Friedrichshafen und Zeppelinmuseum

       

       

Bodensee Panorama und Meersburg



       

Überfahrt nach Konstanz

       

       

durch die Schweiz zum Rheinfall bei Schaffhausen

       

       

Wangen im Allgäu

       

Burg der Hohenzollern bei Hechingen und Schloss Sigmaringen

       

Biberach

       

Nach der Tour hatte meine SilverWing über 73000 km auf der Uhr und ich habe im Internet nach einer neuen gestöbert. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt , bin ich fündig geworden. Wieder eine Blaue , gut gebraucht und nur 4000 km auf dem Tacho.






   2012 Dargun

Der Ostseeraum war das Ziel der 2012er Tour. Von Rügen bis Wismar und von Usedom bis Rostock haben wir uns umgesehen. Klasse Hotel und tolle Gegend. Und bis auf 2 Tage hat auch das Wetter sehr gut mitgespielt. Mehr als 3600 km sind wir in den zwei Wochen gefahren.

Hinfahrt zum Hotel , Schloss Dargun und Klostersee

       

       

Rügen und Kap Arkona

       

       

Hanse Sail in Rostock

       

       

       

       

Insel Usedom , Seebrücke Heringsdorf

       

       

       

       

Waren an der Müritz

       

Museum in Peenemünde

       

       

Greifswald

       

       

Schwedentage in Wismar

       

Kühlungsborn

       

Rostock und Warnemünde

       

       


   2013 Chiemsee

In diesem Jahr ging es wieder in Richtung Süden. Zuerst 2 Tage in Nürnberg und dann weiter zum Chiemsee. Auch dieses Jahr hat Petrus gut mitgespielt. Nur ein Regentag , aber der war heftig. Alles zusammen haben wir knapp 2800 km abgerissen.

Zwischenstop in Nürnberg , Bauernkirmes und Open-Air Konzert

       

       

       

Chiemsee

       

Kampenwand und Seilbahn

       

       

Berchtesgaden und Königssee

       

       

       

       

       

Salzburg

       

       

Bad Reichenhall und Inzell

       

Wasserburg und Rosenheim

       

Chiemseerundfahrt im Regen

       

Fraueninsel

       

Herrenchiemsee

       

Schliersee

       

       

Altötting

       

Waging am See

       

Passau

       

       

       

Wieder auf dem Heimweg






   2014 Rotenburg an der Wümme

Nach Bayern in 2013 hat es uns diesmal wieder in den Norden verschlagen. Genauer gesagt , nach Rotenburg an der Wümme.
In 12 Tagen haben wir das Dreieck zwischen Bremen , Hamburg und Hannover unsicher gemacht und dabei wieder rund 2800 km hinter uns gebracht.

Soltau - Spielzeugmuseum

       

Buxtedude - Frau Hase und Herr Igel

       

Bremen

       

       

Hamburg mit Hafenrundfahrt

       

       

       

       

       

Cuxhaven

       

auf dem Rückweg - Begegnung mit King Kong

       

Lüneburg

       

       

Schiffshebewerk Lüneburg

       

       

Bremerhaven im Wolkenbruch

       

Hannover

       

Serengeti Park in Hodenhagen

       

       

       

       

       

Stade und Stadersand

       

       

Wieder auf dem Heimweg




   2015 Ohorn bei Dresden

Sachsen und das Erzgebirge haben uns schon 2004 sehr gut gefallen. Darum sind wir dieses Jahr nochmal in die Dresdner Ecke gefahren. In den 2 Wochen haben wir über 3000 km zurück gelegt und jede Menge interessante Sachen gefunden.

unser Hotel - direkt am See

       

auf der Bastei

       

       

Kirnitzschtalbahn

       

Dresden , Frauenkirche , Fürstenzug und mit dem Raddampfer über die Elbe

       

       

       

Meißen - Albrechtsburg und Porzellanmanufaktur

       

       

Moritzburg und der Schuh von Aschenbrödel

       

Görlitz

       

Zittauer Schmalspurbahn

       

Senftenberger See und Talsperre Bautzen

       

Festung Königsstein

       

       

       

Radebeul - Karl May Museum und Lößnitzgrundbahn

       

       

Eisenbahnwelten Rathen

       

       

       

       

noch ein Abschiedsfoto und dann ab nach Hause

       


   2016 Gollhofen bei Würzburg

Wir wollten uns dieses Jahr mal die Gegend um Würzburg anschauen und haben uns deshalb ein paar Kilometer südlich ein Hotel genommen. Von dort aus haben wir dann die Gegend zwischen Main , Spessart und Steigerwald erkundet. Eine schöne Ecke mit vielen interessanten Ortschaften.In den 2 Wochen sind so 2600 km zusammen gekommen.

Abfahrt und unser Hotel

       

Tauberbischofsheim und Bad Mergentheim

       

       

Rothenburg ob der Tauber

       

       

       

Bad Windsheim und Ansbach

       

       

Modellbahn in Reichelshofen

       

       

       

       

Bamberg

       

       

Würzburg

       

       

       

Schweinfurt und Karlstadt

       

Schwäbisch Hall

       

       

Wertheim am Main mit Glasmuseum

       

       

       

Haßfurt

       

       

Ochsenfurt - Mittelaltermarkt

       

       

       

Kitzingen

       

       

Freudenstadt und Miltenberg

       

       

       





Wo wir im nächsten Jahr hinfahren werden wissen wir noch nicht so genau. Möglicherweise fahren wir aber nochmal nach Schleswig-Holstein. Hoffentlich dann mit weniger Regen als 2010

Wir werden jedenfalls weiterhin unsere Touren unternehmen , zu zweit oder zusammen mit den   Rollerfreunden Koblenz


Gerd und Monika Haehner ... im Oktober 2016







 
zum Seitenanfang
E-Mail
 
Rollerfreunde Koblenz